Skip to main content

Agentur

Maschinen für frische Pasta

Eine Leidenschaft mit
Ewigkeitswert

Im Jahr 1805 wird die Fonderia in Bronzo Fratelli Bottene in Marano Vicentino gegründet, wobei zuallererst eine Gießerei entstand, die sich dann in den kommenden Jahrzehnten zu einer Reparaturwerkstatt für kleine Maschinen wandelt.

Aufgrund der gewonnenen Erfahrung wird zur Hälfte des 19. Jahrhunderts ein elementares Werkzeug für die Herstellung von frischen Nudeln erschaffen.

Im weit entfernten Jahr 1875 hat Francesco Bottene, der Ururgroßvater der jetzigen Inhaber, das königliche Patent Nr. 8014 angefragt und erhalten, das zu diesem Zeitpunkt auf „Neue Maschine für die Herstellung von Nudeln in der Familie“ lautete. Bekannter unter dem Namen „Bigolaro“, d. h. eine Maschine zum Herstellen von Bigoli, oder Torchio“ (Nudelpresse). Das Wort „Bigoli“ stammt aus dem venetischen Dialekt und wird für die Bezeichnung sehr dicker Spaghetti verwendet. Die Maschine wurde in kurzer Zeit ein begehrtes Instrument der venetischen Familien, aber nicht nur. Neben den Bigoli konnten auch „Gargati“, dicke Nudeln mit großen Rillen, hergestellt werden (sie ähneln den bekannteren Rigatoni oder Maccheroncini).

In den folgenden Jahren folgten mehrere Firmenauszeichnungen; 1905 wurden wir vom Verband der Industriellen Italiens in Mailand alsMitglied der Industriellen Italiens ausgezeichnet und 1925 erhielten wir dank unserer Teilnahme an der Weltausstellung in Rom die‚Goldmedaille und das Großpreiskreuz für die Herstellung von Griffnudelpressen‚.

Die wirkliche industrielle Wende fand zur Hälfte des letzten Jahrhunderts statt, als um die 50er Jahre herum zur Produktion des klassischen manuellen Bigolaro die ersten elektrischen Nudelpressen hinzukamen.

Die stete technische Weiterentwicklung und die neuen Anforderungen des Marktes haben uns dazu gebracht, immer vollständigere Maschinen für frische Pasta herzustellen und nach und nach unsere Produktreihe mit verschiedenen Fassungsvermögen, Zubehörteilen und einer ständig steigenden Matrizenanzahl zu erweitern, um allen Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden.

In all den Jahren haben wir nie die Zuverlässigkeit unserer Marke aus den Augen verloren und Produkte erschaffen, die eine lange Lebensdauer haben und leistungsstark sind. Sie eignen sich für die Gastronomie, Wohngemeinschaften, Betriebe und den privaten Gebrauch. Dabei wird die Idee immer fortgeführt, der Pastatradition unserer Vorfahren treu zu bleiben.

In den 70er Jahren haben wir durch die ersten Exporte begonnen, im Ausland an Bekanntheit zu gewinnen.

Unsere ersten Kunden waren Nachkommen italienischer Auswanderer, die oft in der Gastronomie tätig waren und mit Unterstützung unserer Produkte begannen, die italienische Kultur und Tradition ihrer Väter auch über die kulinarische Kunst weiterzugeben.

In den Jahren des großen industriellen Aufschwungs, d. h. ungefähr zur Hälfte der 70er Jahre ist die Lillodue entstanden: unsere Nudelmaschine, die sich sowohl an Familien wie auch an kleine Gastronomiebetriebe wendet. Durch ihre kompakte Bauweise, ihre einfache Anwendung und die geringe Wartung wurde sie bald zu einem elektrischen Kleingerät, das viele haben wollten.

Im Jahr 2005 haben wir unser200-jähriges Firmenbestehen gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wurden wir von Confartigianato, dem italienischen Handwerkerverband, mit dem „Preis für Handwerkskunst“ ausgezeichnet.

Das Unternehmen, das nun den Namen Bottene F.lli Srl trug, wurde an die 6. Generation übergeben. Es gelang an den Prinzipien der Tradition und der Familie festzuhalten, die das Unternehmen seit immer solide und zuverlässig gemacht haben.

Die Stärkung des Auslandsmarktes durch die Konsolidierung seiner Partner und die Teilnahme an immer mehr Veranstaltungen von internationalem Interesse führen dazu, dass Bottene Frischteigwarenmaschinen auch heute noch, nach mehr als zweihundert Jahren Geschichte, ein Bezugspunkt sowohl für die Haushalte als auch für die Gastronomie sind, die seit jeher die Qualität eines echten 100%igen Made in Italy-Produkts anerkennen.

×